Zum Inhalt [I]
Zur Navigation [N]
Kontakt [C] Aktuelles [2] Suchfunktion [4]

60 Jahre pax christi

Die deutsche Sektion der internationalen katholischen Friedensbewegung pax christi hat im Jahr 2008 ihr 60jähriges Bestehen gefeiert. Das Geschenk der Versöhnung, das wir Deutschen nach dem Krieg von Franzosen und später auch von Polen erhalten haben, führte 1948 zur Gründung von pax christi auf deutschem Boden.

Das Jubiläum wurde zentral am 3. April in Kevelaer - am Gründungstag und -ort - sowie vom 4.-6. April in Berlin gefeiert.

Wir dokumentieren am Ende dieser Seite Grußworte und Glückwünsche, die uns erreicht haben.

Jubiläumskongress 4.-6. April 2008 in Berlin

Der Abend des 4. April war dem Rückblick auf die Geschichte der deutschen Sektion von pax christi gewidmet. Wir dokumentieren dazu den Beitrag von Joachim Garstecki, dem ehemaligen Generalsekretär von pax christi (1990-2000).

Am Sonntag, den 6. April feierte Bischof Heinz Josef Algermissen gemeinsam mit Bischof Marc Stenger (Frankreich) und Bischof Wiktor Skworc (Polen) einen festlichen Gottesdienst in der Kirche Maria Regina Martyrum bei Plötzensee. Wir dokumentieren die Predigt von Bischof Algermissen.

Zum Beginn des Gottesdienstes erinnerte das pax christi-Mitglied Alexander Groß, Sohn des im Gefängnis Plötzensee hingerichteten und später selig gesprochenen Nikolaus Groß an die Bedeutung und Verpflichtung dieses Ortes.

Schließlich dokumentieren wir hier die Predigt von Pfr. Christoph Stender (Geistlicher Beirat von pax christi Aachen) beim Festgottedienst in Kevelaer am Gründungstag, dem 3.April 2008.

"Dialog statt Krieg gegen den Terror" - Dokumentation einiger Beiträge

Am Samstag, den 5. April beschäftigten sich die Teilnehmenen des Jubiläumskongresses mit dem Thema "Dialog statt Krieg gegen den Terror".

Wir dokumentieren hier die Einführung von Georg Hörnschemeyer (Präsidiumsmitglied), die Beiträge von Dr. Ulrich Schneckener (Stiftung Wissenschaft und Politik, Berlin), von Professor em. Mohssen Massarrat (Osnabrück) sowie die Moderations-Zusammenfassung des Iran-Podiums durch Vizepräsidentin Veronika Hüning und das Schlusswort des Vizepräsidenten Johannes Schnettler.

Außerdem finden Sie hier die Hintergrundpapiere zum Podium "Militarisierung der deutschen Außenpolitik" von Kathrin Vogler (Bund für Soziale Verteidigung ) und pax christi-Generalsekretär Dr. Reinhard J. Voß.

Pfr. Renato Sacco, Mailand, der im letzten Jahrzehnt für die italienische Sektion von Pax Christi International regelmäßig im Irak war und ein eindringliches Solidaritätszeugnis mit den Menschen und Kirchen dort ablegte, brachte ein Dokument über die Lage der Christen im Irak mit, dass Bischof Louis Sako aus Kirkuk verfasste.

Aus Anlass des Jubiläums hat pax christi ein Buch herausgegeben, in dem mehr als 30 Orte vorgestellt werden, die vom langjährigen Friedensengagement ihrer Mitglieder zeugen: Die Kevelaerer Pax-Christi-Kapelle, die Friedenskreuze auf dem Borberg und bei Bühl, der Zellenbau im KZ Ravensbrück, die Leipziger Nikolaikirche und die Pressehütte in Mutlangen sind nur einige Beispiele der Orte des Gedenkes, Betens und Handelns.

 

Aktiv